Skip to content
BY-NC-ND 4.0 license Open Access Published by De Gruyter November 30, 2023

Tomas Jermalavičius (Hrsg.): War and Energy Security: Lessons for The Future. Tallinn: International Center for Defence and Security, Mai 2023

Rezensierte Publikation:

Jermalavičius Tomas War and Energy Security: Lessons for The Future Tallinn International Center for Defence and Security Mai 2023


Diese Studie besteht aus einer Reihe von Artikeln, die über die Lehren nachdenken, die aus Russlands Krieg gegen die Ukraine für die europäische Energiesicherheit auf nationaler, regionaler und EU-Ebene zu ziehen sind. Zudem werden die Reaktionen der Europäer auf die durch den Krieg ausgelöste Energiekrise eingeschätzt sowie die Aussichten für die Energiesicherheit in einer politischen Landschaft, in der Russland umfassend isoliert ist. Weiteres Ziel der Studie ist die Analyse neuer Energie- und Technologieakteure und der Entwicklung einer neuen globalen Energieordnung unter Bedingungen der Klimakrise sowie die Frage, ob komplexe Energiesysteme unter den Bedingungen eines mit hoher Intensität geführten konventionellen Krieges widerstandsfähig bleiben. Aus den Ausführungen sollen Konsequenzen gezogen werden für die kollektive Verteidigung der Frontstaaten wie Estland und für die NATO.

In Kapitel 1 untersucht Veli-Pekka Tynkkynen, wie fossile Brennstoffe das russische Regime gestärkt und die Verwundbarkeit Europas geschaffen haben. Er hebt hervor, dass die Beendigung der Abhängigkeit von Russland, Klimaschutz, Förderung der Energiewende und Verteidigung der Demokratie miteinander verflochten sind. In Kapitel 2 befasst sich Andrian Prokip mit den historischen Wurzeln der übermäßigen Abhängigkeit Europas von russischer Energie und den Versuchen der USA, dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Er unterstreicht die Rolle der USA für Europas Energiesicherheit und die Bedeutung der transatlantischen Energie- und Energietechnologiebeziehungen für die Zukunft. Christian Egenhofer und Edoardo Righetti analysieren in Kapitel 3, welche Auswirkungen der Krieg langfristig auf die Energie-, Klima- und Industriepolitik der EU hat oder haben könnte, und rücken die Bedeutung gemeinsamer Politiken und Solidarität in den Vordergrund.

Auf diese breitere Analyse folgt eine regionale Perspektive. In Kapitel 4 stellt Arūnas Molis aus litauischer Perspektive dar, wie der baltische Raum auf die durch den Krieg ausgelöste Energiekrise reagiert hat. Er beschreibt, wie stark diese Reaktion durch Maßnahmen der EU, den Einsatz neuer technologischen Mittel, den gesellschaftlichen Druck und eine innovationsfreudige Politik geprägt war. In Kapitel 5 erläutert Priit Mändmaa, wie Estland mit der Energiekrise umgegangen ist und welche Lehren es aus ihr gezogen hat, um künftig Energie- und Versorgungssicherheit zu erreichen.

Was die Widerstandsfähigkeit in Kriegszeiten betrifft, so gibt Tony Lawrence in Kapitel 6 einen Überblick über die Lektionen aus Russlands Krieg. Seine Befunde können hilfreich sein, um kritische Energieinfrastrukturen der Europäer resilienter zu machen. In Kapitel 7 befasst sich Oleksandr Suchodolia eingehender mit der Widerstandsfähigkeit der Ukraine gegenüber Russlands Versuchen, deren Energiesystem zu zerstören. Er betont, dass Resilienz aus der Vorbereitung im Frieden sowie aus der Koordinierung und Anpassung während des Kriegs erwächst. Auch würdigt er die wichtige Bedeutung der internationalen Hilfe.

Die Studie schließt ab mit einer Betonung regulatorischer, politischer und technologischer Flexibilität sowie von Innovation bei der Herstellung von Resilienz im Bereich der Energiewirtschaft und -sicherheit. Es gelte, auf Bedingungen eines Kriegs vorbereitet zu sein, der in hohem Maß mit wirtschaftlichen Störungen, Marktunsicherheit, geopolitischen Turbulenzen und gesellschaftlichen Ängsten einhergeht. In den Schlussfolgerungen wird vor nachlassendem Interesse an resilienzsteigernden Investitionen und transformativen Lösungen gewarnt und davor, dass die EU und die USA einen Teufelskreis protektionistischer Maßnahmen bei der Entwicklung grüner Energie in Gang setzen. Letzteres könnte die transatlantische Zusammenarbeit im Bereich der Energiesicherheit untergraben.

https://icds.ee/en/war-and-energy-security-lessons-for-the-future/

Online erschienen: 2023-11-30
Erschienen im Druck: 2023-11-28

© 2023 bei den Autorinnen und Autoren, publiziert von De Gruyter.

Dieses Werk ist lizensiert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 4.0 International Lizenz.

Downloaded on 23.2.2024 from https://www.degruyter.com/document/doi/10.1515/sirius-2023-4012/html
Scroll to top button